Close Button direkt Gruppe Logo
Teilen Sie diesen Inhalt mit Ihrem sozialen Netzwerk.
Facebook
Twitter
Google+
Xing
Linkedin
Please select your language
English
Deutsch

Rahmenbedingungen für EDV-Beratungs- und Implementierungsleistungen

§1 Abrechnung

Die direkt gruppe GmbH (im Folgenden auch als direkt gruppe bezeichnet) erhält gemäß Angebot und Anzahl erbrachter Stunden/ Manntage einen definierten Betrag pro Stunde/ Manntag, der, sofern nicht explizit etwas Abweichendes vereinbart wird, entsprechend der getroffenen Regelung fällig wird.

Auslagen, Reisekosten und Spesen sind darin nicht enthalten und werden gesondert nach den gesetzlichen Reisekostenrichtlinien abgerechnet. Alle Reisekostenbelege werden den Rechnungen beigelegt.

Benachrichtigungen über Änderungen der Standardpreise der direkt gruppe GmbH erfolgen schriftlich mindestens 14 Tage vor Inkrafttreten.

Alle weiteren Angaben sind in den Angeboten enthalten.

§2 Zahlungsziel

Alle Preise sind Nettopreise und gelten zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Alle Rechnungsbeträge sind innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Erhalt fällig. Beträge, die bei Fälligkeit nicht gezahlt sind, sind mit 0,75 % pro Monat zu verzinsen. Die Rechnungsstellung erfolgt in Euro.

§3 Staatliche Genehmigungen und Exportverbote

Sofern für die Ausführung der mit diesem Vertrag nebst Anlagen begründeten wechselseitigen Verpflichtungen öffentliche Genehmigungen, Erlaubnisse, Lizenzen oder andere Berechtigungen erforderlich werden, hat der Kunde diese auf seine Kosten einzuholen und dafür Sorge zu tragen, dass sie aufrechterhalten bleiben.

Der Kunde wird die Arbeitsergebnisse und/ oder empfangenen Produkte weder direkt noch indirekt in Länder verbringen oder verbringen lassen, die unter Exportbeschränkungen aufgrund von Gesetzen oder Richtlinien über die Beschränkung des Verkehrs mit sensitiven Produkten fallen, es sei denn, die hierfür erforderliche schriftliche Genehmigung der zuständigen Behörde ist vom Kunden zuvor eingeholt worden.

Den Vertragsparteien ist bekannt, dass die Arbeitsergebnisse oder gelieferten Produkte vollständig oder zum Teil unter die Export- und Reexportbeschränkungen nach dem Recht der Vereinigten Staaten fallen können.

Ein Verstoß gegen die entsprechenden gesetzlichen Regelungen der Vereinigten Staaten von Amerika kann für beide Vertragsparteien empfindliche Sanktionen auf internationaler und nationaler Ebene nach sich ziehen.

Der Kunde ist verpflichtet, sich vor dem Verbringen oder Übermitteln der gefundenen Arbeitsergebnisse oder gelieferten Produkte in einen Staat außerhalb der Europäischen Gemeinschaft oder den USA zu vergewissern, ob in Bezug auf das Empfängerland Exportbeschränkungen bestehen.

§4 Haftungsbeschränkung

Die direkt gruppe GmbH, einschließlich gesetzlicher Vertreter und Erfüllungsgehilfen, haftet für von ihr verursachte Personenschäden nach den gesetzlichen Bestimmungen. Für Vermögens und Sachschäden bis zu einer Höhe von 1.500.000,00 € je Schadensereignis. Die Haftung ist pro Jahr auf das Zweifache der genannten Werte begrenzt. Alternativ ersetzt die direkt gruppe GmbH bei einem von ihr zu vertretenden Sachschaden den Aufwand für die Wiederherstellung der Sachen. Bei Beschädigung von Datenträgermaterial umfasst die Ersatzpflicht den Aufwand für die Wiederbeschaffung verlorener Daten und Informationen.

Die direkt gruppe GmbH verpflichtet sich auf Verlangen des Kunden eine entsprechende Betriebshaftpflichtversicherung vorzulegen.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen und -ausschlüsse gelten nicht für Schäden, die von der direkt gruppe GmbH oder ihren Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. Die Haftung für zugesicherte Eigenschaften und die Haftung aus dem Produkthaftungsgesetz bleibt ebenfalls unberührt.

§5 Vernichtung vertraulicher Informationen

Mit Ausnahme von Materialien, die nach dieser Vereinbarung ausdrücklich als Arbeitsergebnis dem Kunden verbleiben sollen, sind bei Beendigung dieser Vereinbarung von jedem Vertragspartner alle schriftlichen oder auf Datenträgern enthaltenen vertraulichen Informationen, die er von dem jeweils anderen Vertragspartner erhalten hat, zurückzugeben oder unter Nachweis zu zerstören.

§6 Verzichtserklärung

Ein Verzicht einer der Vertragsparteien gegenüber der anderen bei einem Verstoß gegen eine Bestimmung dieser Vereinbarung stellt keinen Verzicht bei einem anderen Verstoß gegen dieselbe oder andere Bestimmung dieser Vereinbarung dar.

Der Verzicht ist nur dann gültig, wenn er in schriftlicher Form erfolgt ist und von einem hierzu Bevollmächtigten der verzichtenden Vertragspartei unterzeichnet wurde.

§7 Gerichtsstand

Diese Vereinbarung unterliegt deutschem Recht.

Sofern der Kunde als Vollkaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches anzusehen ist, wird verbindlich für beide Parteien als ausschließlicher Gerichtsstand Hamburg vereinbart.
Die direkt gruppe GmbH ist aber berechtigt, den Kunden in jedem anderen zulässigen Gerichtsstand zu verklagen.

§8 Salvatorische Klausel

Erweist sich eine Bestimmung dieser Vereinbarung als ungültig oder undurchführbar oder wird sie später ungültig oder undurchführbar, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieser Vereinbarung hierdurch nicht berührt.

Im Fall einer Unwirksamkeit oder Undurchführbarkeit einer Bestimmung sind die Vertragsparteien verpflichtet, sich über eine wirksame Regelung zu einigen, die der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung in rechtlich zulässiger Weise wirtschaftlich am nächsten kommt.

Kontakt zur direkt gruppe GmbH

Hauptsitz Hamburg
Griegstraße 75, Haus 26
22763 Hamburg
Anfahrt
Parkplatzzufahrt

Standort Köln
Holzmarkt 2
50676 Köln
Anfahrt

Standort München
Landaubogen 1
81373 München
Anfahrt

Standort Westfalen
Technologiepark 9
33100 Paderborn
Anfahrt

callback@direkt-gruppe.de
Tel.: +49 40 88 1 55- 0