Close Button direkt Gruppe Logo
Teilen Sie diesen Inhalt mit Ihrem sozialen Netzwerk.
Facebook
Twitter
Xing
Linkedin
Please select your language
English
Deutsch
<< Zurück

Freitag, 29. Juni 2012

improve direkt stellt HR-Strategie zur Risikominimierung bei wegfallendem IT-Fachwissen vor

Aufgrund des demografischen Wandels werden in den nächsten Jahren immer mehr IT-Fachkräfte in den Ruhestand gehen. Ihr Wissen werden sie mitnehmen. Die improve direkt Gesellschaft für IT-Strategie- und Organisationsberatung mbH berät Unternehmen, die diesen Wissensverlust kompensieren und ihre IT-Lieferfähigkeit weiterhin sicherstellen möchten. Auf Basis eines eigenen Vorgehensmodells entwickeln die Hamburger Berater eine langfristig angelegte Human-Ressources (HR)-Strategie und einen effektiven Maßnahmenplan für die IT.

Die HR-Strategie
Um einem drohenden Wissensverlust im IT-Bereich durch eine Überalterung der Arbeitskräfte entgegenzuwirken, berät die improve direkt Gesellschaft für IT-Strategie- und Organisationsberatung mbH Unternehmen bei der Entwicklung einer HR-Strategie speziell für die IT. Die Strategie greift langfristig und basiert auf einem eigens entwickelten Vorgehensmodell, das die verschiedenen Facetten der Überalterung in der IT von Unternehmen berücksichtigt.

Das Wissen der IT-Experten ist wertvoll
In den nächsten Jahren werden wichtige Wissensträger in den Ruhestand gehen. Wird ihr Wissen nicht vorab dokumentiert, wird es für das Unternehmen, das sie verlassen, nicht mehr verfügbar sein. Darüber hinaus fehlt oft die notwendige Transparenz darüber, zu welchem Zeitpunkt welches Know-how die IT verlassen wird. Ein erfolgreiches IT-Unternehmen oder eine gute IT-Abteilung zeichnet sich jedoch vor allem durch die Expertise seiner Mitarbeiter aus. Jan Schäfer, geschäftsführender Gesellschafter von improve direkt, weiß: „Nur wer frühzeitig Maßnahmen ergreift, um den Wissensverlust im IT-Bereich zu kompensieren, bleibt wettbewerbsfähig.“

Worauf es ankommt
Die HR-Strategie setzt sich aus verschiedenen Teilen zusammen: Nach einer eingehenden Analyse der Auswirkungen und Handlungsalternativen wird die HR-Strategie für die IT entwickelt. Abhängigkeiten zur IT-Organisation und IT-Gesamtstrategie werden dabei berücksichtigt. Aus der HR-Strategie werden dann geeignete Maßnahmen abgeleitet. Dabei geht es vor allem darum, Tätigkeiten und Skills zu kompensieren durch die Konsolidierung von Tätigkeiten, Recruiting, Outsourcing und Migration auf aktuelle Technologien. „Wichtig ist die langfristige Auslegung der HR-Strategie. Die Ableitung eines kritischen Pfads, also der späteste Zeitpunkt, zu dem der drohende Know-how-Verlust kompensiert werden muss, ist maßgeblich für die zeitliche Einschätzung des Handlungsdrucks“, betont Jan Schäfer.

Keine Nebensächlichkeiten
Kosten, mögliche Risiken und die Erfolgswahrscheinlichkeit der Einzelmaßnahmen müssen dabei stets berücksichtigt werden. Ein Zeitplan legt den Zeitpunkt für jede einzelne Maßnahme sowie den dafür nötigen Vorlauf fest. Denn eventuell müssen, schon lange bevor ein Experte aus dem Unternehmen ausscheidet, Vorkehrungen ergriffen werden.

Kommunikation als entscheidender Faktor
Von der Auswahl der Ansprechpartner bis hin zu der Bewertung und Festlegung einzelner Kommunikationsinstrumente und -maßnahmen wird alles durchdacht. Jan Schäfer dazu: „Die richtige Kommunikation mit den einzelnen Interessengruppen ist entscheidend für die erfolgreiche Umsetzung der HR-Strategie.“

Über die direkt gruppe
Die direkt gruppe bietet ein einmaliges Gesamtportfolio an IT-, Kommunikations- und Marketing-Services. Die Spezialisten der direkt gruppe beraten und unterstützen ihre Kunden in Innovationsthemen, wie Cloud, E-Commerce, Social Media und Apps sowie Enterprise 2.0. Der direkt gruppe gehören vier Unternehmen an: improve direkt GmbH, solutions direkt GmbH, networks direkt GmbH und marketing solutions direkt GmbH. Die 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Hamburg und Köln verfolgen seit der Gründung 1998 die Grundwerte Innovation, Servicequalität und Kundenorientierung.

Für weitere Informationen und Bildmaterial:
improve direkt GmbH
Marketing und Kommunikation
Kerstin Lausen
Griegstraße 75
22763 Hamburg
Tel.: +49 40 88155-282
Fax: +49 40 88155-5200
E-Mail: Kerstin.Lausen@direkt-gruppe.de
www.direkt-gruppe.de

Folgen Sie der direkt gruppe auf XING:
www.direkt-gruppe.de/xing

Folgen Sie der direkt gruppe auf Facebook:
www.direkt-gruppe.de/xing

Für weitere Informationen und Bildmaterial
kontaktieren Sie Ihre Ansprechpartnerin

Kerstin Lausen
Kerstin.Lausen@direkt-gruppe.de
Tel.: +49 40 88155-282
Fax: +49 40 88155-5200

Kerstin Lausen

Ihre
Ansprechpartnerin

Kerstin Lausen
Kerstin.Lausen@direkt-gruppe.de
Tel.: +49 40 88155-0
Fax: +49 40 88155-5200

Facebook

Social Media

direkt gruppe
bei Facebook

Newsletter

Aktuelles

Newsletter
abonnieren

Medienspiegel

Aktuelles

direkt gruppe im
Medienspiegel

Publikationen

Über die direkt gruppe

Die direkt gruppe ist mit ihrem integrativen Portfolio und Kompetenzmix ideal am deutschen Markt positioniert. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Steigerung ihrer Wandlungsfähigkeit durch Beratung und Implementierung in den Bereichen Technologie, Prozesse, Organisation, Kommunikation und Kultur. Wir bündeln innovative Lösungen wie Cloud Orchestrierung, Risk- und Compliance-Management, Identity- und Access-Management, Multi-Provider-Steuerung sowie Kollaborations- und Geschäftsprozessintegration als Mehrwert für unsere Kunden.
Branchenschwerpunkte sind Versicherungen, Finanzdienstleister, Handel und Industrie. Der direkt gruppe gehören fünf Unternehmen an: direkt gruppe GmbH, improve direkt GmbH, networks direkt GmbH, solutions direkt AG, marketing solutions direkt GmbH, business solutions direkt GmbH und econet GmbH.
Für die direkt gruppe sind über 250 festangestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Hamburg, Köln, München und Paderboron tätig.
Wir sind strategischer Partner von ServiceNow, Microsoft und Amazon Web Services.